Katzen sind ganz andere Wesen als Hunde. Ihr eigenwilliger Charakter und das noch urtümliche Verhalten faszinieren mich immer wieder. Ja auch Katzen sind trainierbar und beim Klickertraining zum Beispiel, meistens mit voller Aufmerksamkeit dabei.

Um glücklich und ausgeglichen zu sein, benötigen auch unsere Samtpfoten verschiedene Beschäftigungsmöglichkeiten. Gerne bringe ich diverse Utensilien und Ideen mit, um mit Ihnen zusammen vor Ort herauszufinden, was Ihrer Katze entspricht.

Katzen mögen keine Veränderungen, daraus entstehen die meisten Verhaltensprobleme. Dennoch können die unten aufgeführten Verhaltensprobleme  verschiedene Ursachen haben. Sinnvoll ist es, erst die Gesundheit der Katze beim Tierarzt abklären zu lassen, bevor man mit einem Verhaltenstraining beginnen kann.

Die meisten Verhaltensprobleme bei Katzen sind

  • Pinkelt neben das Katzenklo oder markiert in der Wohnung
  • Zerkratzt Möbel oder Wände
  • Ist verängstigt, scheu oder aggressiv
  • Geht nicht gerne in den Transportkorb
  • Kommt mit anderen Mitbewohner, Menschen wie auch Tieren, nicht klar
  • Ist unruhig und nervös
  • Vergesellschaftung von Katzen mit Hunden

 

Überlegungen bevor ich eine oder zwei Katzen kaufe

  1. Habe ich/wir genug Platz und Auslauf für die Katze/en? Was haben Katzen grundsätzlich für Bedürfnisse? Wieso möchte ich eine Katze? Was muss ich über ihre Pflege wissen?
  2. Soll es eine oder 2 Katzen sein? Wohnungs - oder Freigänger Katze/en?
  3. Rassen oder Hauskatze/en? Vom Züchter, Bauernhof, Tierheim oder Tierschutz?
  4. Wer, wie, wo, was, wenn ich/wir in die Ferien reisen? Wer kümmert sich dann um die Katze/en? Was passiert mit den Katzen, wenn ich mal in den Spital muss??
  5. Kann ich / können wir die Kosten aufbringen? ( Kaufpreis, Tierarzt / Impfungen, Futter, Zubehör usw.?)